Nächstes Treffen am 18. Juli '24 im Restaurant "Haus Dresen - Zum Alten Brauhaus in Raderbroich".

Hero Image
28.04.2020 VOLKER NIESEN

Dreiecksflug Ahrweiler Trier MG

Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild1Orientierungsflüge sind ein wichtiger Bestandteil in der Ausbildung zum Privatpiloten. Hierbei werden verschiedenste Fähigkeiten, die währen der theoretischen Ausbildung gewonnenen Lernziele, in die Praxis umgesetzt. Ausfüllen des Flugvorbereitungsplans, Wetter-Briefing, NOTAM abrufen, Treibstoffberechnung und Vorbereitung auf etwaige unvorhersehbare Zwischenfälle. Natürlich auch der Spaß am Fliegen....

Gesagt-Getan. Fluglehrer Eric Antons und Flugschüler Volker Niesen trafen sich in aller Frühe am Hangar. Maschine gecheckt, Flug besprochen und aufgetankt. Fluglehrer Hans Dolhaine und sein Schüler Dirk Müller hatten ähnliches vor.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild2So starten wir bei recht schönem und ruhigem Wetter von unserem Hausflugplatz Mönchengladbach Richtung Süden. Nach dem Verlassen der Kontrollzone Mönchengladbach steuerten wir Pulheim an um uns für den Durchflug des Korridors zwischen der CTR Köln/Bonn und Nörvenich vorzubereiten. Kurs und Höhe waren optimal. Langen-Info informierte uns über einen größeren Zugvogelschwarm auf unserer Route - also Augen auf. Bonn ließen wir links von uns liegen und bereiteten uns auf den Anflug in die Platzrunde von Bad Neuenahr-Ahrweiler vor. Auf der knapp 500m lange Bahn setzten wir perfekt an der Schwelle auf und rollten auf den Abstellplatz.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild3Zu unserem Erstaunen trafen wir Hans und Dirk die uns vorausgeflogen waren.

Der Flugplatz Ahrweiler ist übrigens auch ein guter Startpunkt für eine Wanderung auf dem Rotweinwanderweg.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild4Kurz geplauscht, Landeentgeld bezahlt und Kurzstarttechnik auf Piste 10 Richtung Koblenz. Wir überlegten kurz einen Zwischenstopp auf dem Flugplatz Koblenz-Winningen einzulegen.

Wie aber schon vorausgesagt schloss sich die Bewölkung langsam in Höhe Maria Laach.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild5Also weiter strikt nach Plan und Steuerkurs West über dem Moseltal Richtung Trier.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild6Über Funk meldete man uns auch bestes Landewetter. Das Wetter blieb bis auf ein paar Wolkenfelder perfekt offen, sodass die Mosel uns den richtigen Kurs bestätigte.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild7Über Bernkastel-Kues bekamen wir die Landeinfo für die Rechtsplatzrunde Piste 04 und wurden auch hier wieder mit schönstem Wetter belohnt.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild8Hier haben wir uns dann im Restaurant am Flugplatz gestärkt und schleppten uns anschließen die unzähligen Treppen des Towers hinauf zum Landeentgeld bezahlen.

Abflug dann Richtung Trier Autobahnkreuz und neuer Kurs Nord-West über Bitburg, weiter nördlich über die Eifel und Rurtalsperre. Die drei Kraftwerke konnten wir schon von Weiten erkennen und man wusste, man ist auf dem richtigen Weg zurück nach Mönchengladbach.


Dreiecksflug_Ahrweiler-Trier-Moenchengladbach_Bild9Nach der Landung noch ein Briefing, Maschine reinigen und Bordbuch ausfüllen.

So macht fliegen Spaß.